Mehr Schlafqualität durch Schlafhygiene

Schlafqualität Schlafhygiene

Schlafqualität mittels Schlafhygiene steigern – Bild: © juniart – Fotolia.com

Wer gelegentlich Probleme beim Einschlafen hat, sollte sich nicht weiter sorgen. Tritt dieses Problem jedoch häufiger oder sogar regelmäßig über einen längeren Zeitraum hinweg auf, dann sollte man auf natürlichem Wege versuchen, die so wichtige Schlafqualität schnell wiederherzustellen. Wenn nämlich eine nicht organisch bedingte Schlafstörung, auch Insomnie genannt, vorliegt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch ohne Einnahme von Medikamenten, die Schlafqualität wieder zu verbessern. Neben verschiedenen Entspannungstechniken kann auch ungünstigen Schlafgewohnheiten mithilfe der Schlafhygiene entgegengewirkt werden. In diesem Artikel lernen Sie die Regeln kennen, mit denen Sie Ihre Schlafqualität schnell wieder steigern können.

Regeln der Schlafhygiene

Um einen gesunden Schlaf wiederherzustellen, sollten Sie die folgenden Regeln genau beachten:

  • Nach dem Mittagessen keine koffeinhaltigen Getränke mehr trinken
  • Alkohol weitgehend vermeiden und keinesfalls als Schlafmittel einsetzen
  • Verzicht auf Appetitzügler
  • Keine schweren Mahlzeiten am Abend
  • Regelmäßige körperliche Aktivität
  • Allmähliche Verringerung geistiger und körperlicher Anstrengung vor dem Schlafengehen
  • Ein persönliches Einschlafritual kreieren
  • Für eine angenehme Atmosphäre im Schlafzimmer sorgen
  • In der Nacht nicht auf den Wecker, Armbanduhr oder Handy schauen

Trotz der weit verbreiteter Meinung, dass Alkohol als Einschlafhilfe dienlich sein kann, sollte unbedingt darauf verzichtet werden. Alkohol führt nämlich auch bei üblichem Gebrauch zu Durchschlafstörungen und verringert dadurch die Schlafqualität. Auch die ständige Uhrzeitkontrolle ist kontraproduktiv. Die dadurch entstehende Frustration über das Nicht-Schlafen-Können führt zu noch mehr Stress und erhält somit die Schlafproblematik.

Wiederherstellung der Schlafqualität

Generell sollten Sie versuchen, die genannten Regeln für mindestens zwei Wochen zu praktizieren. Die erklärte Schlafhygiene sollte ohne Druck und Zwang durchgeführt werden. Da jeder ein individuelles Schlafverhalten besitzt, können die Regeln auch ergänzt oder teilweise ganz umgestaltet werden. Beobachte Sie dazu bewusst die Veränderungen Ihres Schlafverhaltens und passen Sie die Regeln bei Bedarf Ihrer persönlichen Situation an. Es ist mittlerweile bekannt, dass das Schlafbedürfnis und die Schlaffähigkeit sehr unterschiedlich sein können. Der gesunde Mensch schläft durchschnittlich zwischen vier und zehn Stunden.

Die Durchführung der Schlafhygiene kann dabei helfen, das natürliche Schlafbedürfnis wieder zu erlangen und die Schlafqualität zu steigern. Eine hohe Schlafqualität wirkt sich direkt auf das allgemeine Befinden aus und ist deshalb die Basis für Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden.


, , ,

2 Kommentare zu Mehr Schlafqualität durch Schlafhygiene

  1. mic 5. April 2011 at 21:56 #

    danke für die tipps, kann ich gebrauchen 🙂 und jetzt mal gute nacht!

  2. Cristina 30. Oktober 2013 at 11:05 #

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe kurz mal überlegt, ob ich die Regeln folge. Anscheinend trinke ich zu oft und zu viel Kaffee am Tag. Es ist fast eine tägliche Gewohnheit geworden. Auf diesem Grund brauche ich vielleicht länger um einzuschlafen. Da ich arbeite, muss ich leider doch auf die Uhr schauen, einige Tipps kann ich wegen meines Lebenstiles nicht in die Tat umsetzen. Na ja, trotzdem muss ich einiges versuchen, denn ich will auf jeden Fall die Einnahme von Medikamenten verzichten.
    Ich hab vor kurzem im Internet einen interessanten Ratgeber gefunden. Da gibt es auch einige gute Tipps, ich schreib mir von jeder Website immer die Tipps auf, die mir helfen können. Die URL ist zwar die folgende: https://www.psycheplus.de/schlafratgeber sehr empfehlenswert.
    Wenn ihr noch weitere Tipps kennt, sie sind herzlich willkommen!
    Liebe Grüße, Cris.

Schreibe einen Kommentar